Kanu-Club Götzis/A
Kanu-Cub Götzis, Vorarlberg, Austria | www.kanu-club.info
Kanutour auf der Jungen Donau zusammen mit Freunden vom Kanuverein Laiz. Darf man bei zwei Mal schon von einer Tradition sprechen? Vielleicht noch nicht ganz, aber es könnte eine schöne Tradition werden, einmal im Jahr zusammen mit den Freunden von Kanu-Laiz über die Junge Donau von Hausen im Tal nach Sigmaringen zu paddeln. So trafen wir uns am Sonntagmorgen um zehn Uhr auf dem Parkplatz direkt an der Donau in Laiz. Ein paar waren schon am Vortag angereist, der Rest der Mannschaft kam direkt angereist. Anderthalb Stunden brauchten wir von Feldkirch nach Laiz. Zeit genug noch für einen WC Stopp und einen Kaffee bei einem bekannten Fast-Food-Restaurant mit einem gelben M. Ein paar Boote mussten umgeladen, die Rücktransport-Fahrzeuge bestimmt werden und ab ging's zum Startpunkt in Hausen im Tal. Als alle Boote in Wasser lagen, ging es los. Gleich unter der Brücke die erste Schwallstrecke. Auch ein grosser Baum im Wasser mahnte zu Achtsamkeit. Grosse Steine, gelegentliche Untiefen, sie waren eigentlich einfach nur spannend, gaben der Tour das gewisse Etwas. Die ganze Fahrt verlief dann auch problemlos, waren es doch fast ausschließlich routinierte Paddler und die, welche sich nicht so sicher fühlten, paddelten den mehr Erfahrenen einfach hinterher. Manche Kajaks fuhren die Wehre hinunter, andere trugen die Boote um. Jeder nach seiner eigenen Erfahrung und Einschätzung. Nach gut zwei Drittel der Strecke machten wir eine ausgedehnte Rast. Genossen das Mitgebrachte und das ein oder andere Bier von der Diethfurter Mühle. In der Kanu-Laiz-Reihe gab es einen Geburtstag zu feiern. Darauf wurde natürlich angestoßen. Ausgeruht und gestärkt ging es dann wieder auf den Fluss, um die letzten gut fünf Kilometer in Angriff zu nehmen. Wieder am Parkplatz angekommen, waren sich alle einig: „Einfach nur wunderschön, dieser Tag.“ Die Autos am Start wurden geholt, die Ausrüstung und Kanus verladen und nach einer Verabschiedungsrunde ging es dann wieder zurück nach Hause. Die Fakten: 8. April 2018 von Hausen im Tal nach Sigmaringen über die Junge Donau. Kanu-Laiz: 11 Teilnehmer unter der «Führung» von Wanderwartin Lucia, 9 Kajaks, ein Kanadier mit Doppelpaddel sowie ein SUP. SCOUT: 13 Teilnehmer - Peter, Christa, Wilfried, Gerlinde und Gebhard, Christine und Josef, Jenny und Uwe mit Nora und Daniel, Christine und Guus - , drei solo Kanadier, ein Zweier-Kajak und vier Zweier-Kanadier. Das Wetter: Ein Traum. Strahlend blauer Himmel, Sonnenschein pur, etwas Wind nur am Ende. Der Fluss: Klar bis zum Grund, gute Strömung, spannende Schwalle. 22,6 Kilometer purer Paddelgenuss. Greenman 8.4.20818
Bildergalerie
Kanu-Club Götzis/A
Kanu-Cub Götzis, Vorarlberg, Austria | www.kanu-club.info
Kanutour auf der Jungen Donau zusammen mit Freunden vom Kanuverein Laiz. Darf man bei zwei Mal schon von einer Tradition sprechen? Vielleicht noch nicht ganz, aber es könnte eine schöne Tradition werden, einmal im Jahr zusammen mit den Freunden von Kanu-Laiz über die Junge Donau von Hausen im Tal nach Sigmaringen zu paddeln. So trafen wir uns am Sonntagmorgen um zehn Uhr auf dem Parkplatz direkt an der Donau in Laiz. Ein paar waren schon am Vortag angereist, der Rest der Mannschaft kam direkt angereist. Anderthalb Stunden brauchten wir von Feldkirch nach Laiz. Zeit genug noch für einen WC Stopp und einen Kaffee bei einem bekannten Fast-Food- Restaurant mit einem gelben M. Ein paar Boote mussten umgeladen, die Rücktransport-Fahrzeuge bestimmt werden und ab ging's zum Startpunkt in Hausen im Tal. Als alle Boote in Wasser lagen, ging es los. Gleich unter der Brücke die erste Schwallstrecke. Auch ein grosser Baum im Wasser mahnte zu Achtsamkeit. Grosse Steine, gelegentliche Untiefen, sie waren eigentlich einfach nur spannend, gaben der Tour das gewisse Etwas. Die ganze Fahrt verlief dann auch problemlos, waren es doch fast ausschließlich routinierte Paddler und die, welche sich nicht so sicher fühlten, paddelten den mehr Erfahrenen einfach hinterher. Manche Kajaks fuhren die Wehre hinunter, andere trugen die Boote um. Jeder nach seiner eigenen Erfahrung und Einschätzung. Nach gut zwei Drittel der Strecke machten wir eine ausgedehnte Rast. Genossen das Mitgebrachte und das ein oder andere Bier von der Diethfurter Mühle. In der Kanu-Laiz-Reihe gab es einen Geburtstag zu feiern. Darauf wurde natürlich angestoßen. Ausgeruht und gestärkt ging es dann wieder auf den Fluss, um die letzten gut fünf Kilometer in Angriff zu nehmen. Wieder am Parkplatz angekommen, waren sich alle einig: „Einfach nur wunderschön, dieser Tag.“ Die Autos am Start wurden geholt, die Ausrüstung und Kanus verladen und nach einer Verabschiedungsrunde ging es dann wieder zurück nach Hause. Die Fakten: 8. April 2018 von Hausen im Tal nach Sigmaringen über die Junge Donau. Kanu-Laiz: 11 Teilnehmer unter der «Führung» von Wanderwartin Lucia, 9 Kajaks, ein Kanadier mit Doppelpaddel sowie ein SUP. SCOUT: 13 Teilnehmer - Peter, Christa, Wilfried, Gerlinde und Gebhard, Christine und Josef, Jenny und Uwe mit Nora und Daniel, Christine und Guus - , drei solo Kanadier, ein Zweier-Kajak und vier Zweier-Kanadier. Das Wetter: Ein Traum. Strahlend blauer Himmel, Sonnenschein pur, etwas Wind nur am Ende. Der Fluss: Klar bis zum Grund, gute Strömung, spannende Schwalle. 22,6 Kilometer purer Paddelgenuss. Greenman 8.4.20818
Bildergalerie