Kanu-Club Götzis/A
Kanu-Cub Götzis, Vorarlberg, Austria | www.kanu-club.info
Bildergalerie

Narzissenfahrt

auf der Thur

Erstmals nehmen wir an der seit vielen Jahren von Kanuclub Wil veranstalteten Narzissenfahrt teil. Diesmal findet sie am 2.4.2017 statt und alle BKR (Bodensee-Kanu-Ring) Mitglieder sind wieder eingeladen. Als unsere ca. 10 SCOUTLER in Schwarzenbach bei der Ausstiegsstelle eintreffen klappt alles unkompliziert und schnell. Sofort sind unsere Kanadier und Kajaks aufgeladen und wir werden zur Einstiegsstelle nach Lütisburg gebracht. Der geplante Start ab Bütschwil fällt dem extrem niedrigen Wasserstand zum Opfer. Zirka 60 Boote bunt gemischt in Farbe und Arten starten bei der Einstiegsstelle unter der Brücke. Martin Fritsch kennt die Strecke und wir halten mit ihm vorsichtshalber Sichtkontakt. Der niedrige Wasserstand führt oft zu Grundberührung und die Boote kratzen förmlich auf dem Untergrund dahin. Der Frühling zeigt sich uns von der schönsten Seite. Blauer Himmel, angenehm warme Luft und blühende Bäume begleiten uns bei der Fahrt. Die Landschaften wechseln laufend. Einmal erscheint die Thur uns wie ein Wald- und Wiesenfluss. Dann wird der Fluss von steil abfallenden Felsen und Wälder eingeengt. Auf dem Wasser plätschert’s meistens angenehm dahin. Einige Stellen, z. B. “Der Indianer“ sind jedoch nicht zu unterschätzen und manch einer schwimmt den Ausgang der Schlüsselstelle neben dem Boot her. Bei dieser Schlüsselstelle haben die Veranstalter ein Buffet vorbereitet. Verschiedene Arten von Risotto und selbst gebackener Kuchen sind für alle da. Nach einer kurzen Pause geht die Fahrt weiter nach Schwarzenbach. Ein großes Lob den Veranstaltern und danke für die hervorragende Verpflegung und die nette Gastfreundschaft. Bilder zur Fahrt findet ihr in unserem Album Bis bald auf dem Wasser
Factbox: Veranstalter: Kanuclub Will: www.kanuclubwil.ch Pegel: auf der homepage des Kanuclubs Wil Bei unserer Fahrt betrug bei Thur Jonschwil/Mühlau Abfluss  9,5 m³/s Pegel über Meer 533,05 unter diesen Werten geht wahrscheinlich nichts mehr…
Kanu-Club Götzis/A
Kanu-Cub Götzis, Vorarlberg, Austria | www.kanu-club.info
Bildergalerie

Narzissenfahrt

auf der Thur

Erstmals nehmen wir an der seit vielen Jahren von Kanuclub Wil veranstalteten Narzissenfahrt teil. Diesmal findet sie am 2.4.2017 statt und alle BKR (Bodensee-Kanu-Ring) Mitglieder sind wieder eingeladen. Als unsere ca. 10 SCOUTLER in Schwarzenbach bei der Ausstiegsstelle eintreffen klappt alles unkompliziert und schnell. Sofort sind unsere Kanadier und Kajaks aufgeladen und wir werden zur Einstiegsstelle nach Lütisburg gebracht. Der geplante Start ab Bütschwil fällt dem extrem niedrigen Wasserstand zum Opfer. Zirka 60 Boote bunt gemischt in Farbe und Arten starten bei der Einstiegsstelle unter der Brücke. Martin Fritsch kennt die Strecke und wir halten mit ihm vorsichtshalber Sichtkontakt. Der niedrige Wasserstand führt oft zu Grundberührung und die Boote kratzen förmlich auf dem Untergrund dahin. Der Frühling zeigt sich uns von der schönsten Seite. Blauer Himmel, angenehm warme Luft und blühende Bäume begleiten uns bei der Fahrt. Die Landschaften wechseln laufend. Einmal erscheint die Thur uns wie ein Wald- und Wiesenfluss. Dann wird der Fluss von steil abfallenden Felsen und Wälder eingeengt. Auf dem Wasser plätschert’s meistens angenehm dahin. Einige Stellen, z. B. “Der Indianer“ sind jedoch nicht zu unterschätzen und manch einer schwimmt den Ausgang der Schlüsselstelle neben dem Boot her. Bei dieser Schlüsselstelle haben die Veranstalter ein Buffet vorbereitet. Verschiedene Arten von Risotto und selbst gebackener Kuchen sind für alle da. Nach einer kurzen Pause geht die Fahrt weiter nach Schwarzenbach. Ein großes Lob den Veranstaltern und danke für die hervorragende Verpflegung und die nette Gastfreundschaft. Bilder zur Fahrt findet ihr in unserem Album Bis bald auf dem Wasser
Factbox: Veranstalter: Kanuclub Will: www.kanuclubwil.ch Pegel: auf der homepage des Kanuclubs Wil Bei unserer Fahrt betrug bei Thur Jonschwil/Mühlau Abfluss  9,5 m³/s Pegel über Meer 533,05 unter diesen Werten geht wahrscheinlich nichts mehr…