Kanu-Cub Götzis, Vorarlberg, Austria | www.kanu-club.info
Wanderpolak für den aktivsten Verein des BKR Die Schelle Nov. 2013
Neues Mitglied schnappt Aktivenschelle weg Bodensee Kanu Tag in Konstanz Vor einem Jahr erst traten der Kanuclub-Götzis SCOUT  und der Kanu- und Wassersportverein Bregenz dem Bodensee Kanu Ring bei, und der BKR schloss mit diesen beiden Österreichischen Vereinen das letzte Glied in Sachen organ- isierte Mitgliedschaft rund um den See. Entsprechend dem neuesten Mitgliederstand, wie er auf dem alljährlichen Kanutag in Konstanz letzte Woche  bekannt- gegeben wurde,  gehören nun 26 Vereine mit insgesamt 4190 Mitgliedern aus der Schweiz, Österreich, Bayern, Baden, und Württemberg  diesem Dachverband an.  Hauptziele sind, den Paddel- und Kanusport durch Organisation und Koordination von Wanderfahrten zu fördern, die Pflege von Kontakten im grenzübergreifenden Bodenseegebiet auf sportlicher Ebene zu erleichtern, gemeinsame Interessen des Kanusports gegenüber Behörden, Verbänden und Anderen zu vertreten sowie die Unterstützung des Natur- und Landschafts-schutzes zur Erhaltung der See- und Flussufer und die Reinhaltung der Gewässer. So stellt der BKR jedes Jahr ein Programm mit Veranstaltungen rund um den See und im Einzugsgebiet des Rheins zusammen, das Geübte und Freizeitsportler gleichermaßen ansprechen soll. Um den aktivsten Verein würdigen zu können, erfand Manfred Schweizer, Ehrenpräsident des BKR vor einigen Jahren ein Punktesystem das den Mitgliederzahlen der Clubs entsprechend die Teilnahme in Prozenten errechnet. Eine Aktivenschelle wurde ausgelobt bei dem die Mitglieder der einzelnen Vereine an mindestens fünf der ausgeschriebenen Veranstaltungen teilnehmen müssen. Sechs Jahre lang in Folge, gewannen die Paddler vom Fischbacher Wassersportverein diese Aktivenschelle und mussten sie nun im Rahmen des Kanutags und der Auswertung aller Veranstaltungen des Jahres 2013 an den neu eingetretenen und sehr aktiven Kanuclub Götzis SCOUT abgeben. Was die größeren Vereine wie Konstanz oder Singen sechs Jahre lang nicht schafften, packten die 39 „Götzis“ wie sie unter den Paddelfreunden genannt werden auf Anhieb im ersten Mitgliedsjahr – die Schelle den Fischbachern abjagen! „Wir waren termingleich mit 10 Leuten auf der Saale paddeln und haben deswegen ein paar Punkte verschenkt, aber wir gönnen den „Götzis“ die Schelle, sie sind ein unheimlich engagierter und aktiver Verein, ein Gewinn für den BKR – was nicht heißen soll, das wir 2014 versuchen werden diese Kuhglocke zurück zu erobern“, so Harald Goldsweer der als Vertreter des WVF am Kanutag in Konstanz teilnahm.
Wir aus Götzis freuen uns über den Wanderpokal natürlich riesig. Aber umso mehr freut uns, dass es ein Ansporn an alle Vereine sein soll sich aktiver in den Paddelsport einzubringen. Mit viel Engagement organisiert der BKR gemeinsam mit Mitwirkung der Vereine ein wirklich tolles Jahres- programm. Dabei geht es um Sport und um Kontakte mit interessanten Menschen, und das grenzüber- schreitend. Einfach toll wie ihr das beim BKR hinkriegt. Wir haben viele nette Menschen kennengelernt und das war eine echte Bereicherung für uns. Wir werden die Schelle natürlich verteidigen. Aber wir freuen uns wenn andere Vereine ebenfalls aktiver teilnehmen und ...... uns die Schelle wieder abjagen. Also auf ein Wiedersehen 2014 auf allen Gewässern im drei Ländereck. Der Götzner Kanuverein
Kanu-Club Götzis/A
Kanu-Club Götzis/A
Kanu-Cub Götzis, Vorarlberg, Austria | www.kanu-club.info
Wanderpolak für den aktivsten Verein des BKR Die Schelle Nov. 2013
Neues Mitglied schnappt Aktivenschelle weg Bodensee Kanu Tag in Konstanz Vor einem Jahr erst traten der Kanuclub-Götzis SCOUT  und der Kanu- und Wassersportverein Bregenz dem Bodensee Kanu Ring bei, und der BKR schloss mit diesen beiden Österreichischen Vereinen das letzte Glied in Sachen organ-isierte Mitgliedschaft rund um den See. Entsprechend dem neuesten Mitgliederstand, wie er auf dem alljährlichen Kanutag in Konstanz letzte Woche  bekannt-gegeben wurde,  gehören nun 26 Vereine mit insgesamt 4190 Mitgliedern aus der Schweiz, Österreich, Bayern, Baden, und Württemberg  diesem Dachverband an.  Hauptziele sind, den Paddel- und Kanusport durch Organisation und Koordination von Wanderfahrten zu fördern, die Pflege von Kontakten im grenzübergreifenden Bodenseegebiet auf sportlicher Ebene zu erleichtern, gemeinsame Interessen des Kanusports gegenüber Behörden, Verbänden und Anderen zu vertreten sowie die Unterstützung des Natur- und Landschafts-schutzes zur Erhaltung der See- und Flussufer und die Reinhaltung der Gewässer. So stellt der BKR jedes Jahr ein Programm mit Veranstaltungen rund um den See und im Einzugsgebiet des Rheins zusammen, das Geübte und Freizeitsportler gleichermaßen ansprechen soll. Um den aktivsten Verein würdigen zu können, erfand Manfred Schweizer, Ehrenpräsident des BKR vor einigen Jahren ein Punktesystem das den Mitgliederzahlen der Clubs entsprechend die Teilnahme in Prozenten errechnet. Eine Aktivenschelle wurde ausgelobt bei dem die Mitglieder der einzelnen Vereine an mindestens fünf der ausgeschriebenen Veranstaltungen teilnehmen müssen. Sechs Jahre lang in Folge, gewannen die Paddler vom Fischbacher Wassersportverein diese Aktivenschelle und mussten sie nun im Rahmen des Kanutags und der Auswertung aller Veranstaltungen des Jahres 2013 an den neu eingetretenen und sehr aktiven Kanuclub Götzis SCOUT abgeben. Was die größeren Vereine wie Konstanz oder Singen sechs Jahre lang nicht schafften, packten die 39 „Götzis“ wie sie unter den Paddelfreunden genannt werden auf Anhieb im ersten Mitgliedsjahr – die Schelle den Fischbachern abjagen! „Wir waren termingleich mit 10 Leuten auf der Saale paddeln und haben deswegen ein paar Punkte verschenkt, aber wir gönnen den „Götzis“ die Schelle, sie sind ein unheimlich engagierter und aktiver Verein, ein Gewinn für den BKR – was nicht heißen soll, das wir 2014 versuchen werden diese Kuhglocke zurück zu erobern“, so Harald Goldsweer der als Vertreter des WVF am Kanutag in Konstanz teilnahm.
Wir aus Götzis freuen uns über den Wanderpokal natürlich riesig. Aber umso mehr freut uns, dass es ein Ansporn an alle Vereine sein soll sich aktiver in den Paddelsport einzubringen. Mit viel Engagement organisiert der BKR gemeinsam mit Mitwirkung der Vereine ein wirklich tolles Jahres- programm. Dabei geht es um Sport und um Kontakte mit interessanten Menschen, und das grenzüber-schreitend. Einfach toll wie ihr das beim BKR hinkriegt. Wir haben viele nette Menschen kennengelernt und das war eine echte Bereicherung für uns. Wir werden die Schelle natürlich verteidigen. Aber wir freuen uns wenn andere Vereine ebenfalls aktiver teilnehmen und ...... uns die Schelle wieder abjagen. Also auf ein Wiedersehen 2014 auf allen Gewässern im drei Ländereck. Der Götzner Kanuverein